Bisherige und kommende Aktivitäten des Freundeskreises / Förderervereins der Juristischen Fakultät an der Universität Passau

Der eingetragene Verein der Freunde und Förderer der Rechtswissenschaft an der Universität Passau unterstützt als Freundeskreis Aktivitäten von Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von Studierenden an der Juristischen Fakultät der Universität Passau.

Bisherige Aktivitäten (Auswahl)

  • Buchpreise für die Examensbesten (halbjährlich, seit 2019 durchgehend)
  • Unterstützung der Feier des Fakultätsjubiläums (2019)
  • Unterstützung der Jubiläumstagung des Instituts für Rechtsdidaktik (2019)
  • Förderung der Teilnahme am Willem C. Vis Moot Court (2019; auch für 2022 geplant)
  • Förderung der Teilnahme am Jessup Moot Court (2019, 2020; auch für 2022 geplant)
  • Förderung der Teilnahme am BFH-Moot Court im Steuerrecht (2019; auch für 2022 geplant)
  • Förderung der Teilnahme am EHRMCC-Moot Court (2019, 2020, 2022)
  • Förderung der Teilnahme am Foreign Direct Investment Moot Court (2022)
  • Förderung der studentischen Initiative zum Klausurenkurs (studentische Hilfskraft zur Koordination der Zweitkorrektur ausgewählter studentischer Arbeiten durch die Aufgabensteller) (2020, 2021, 2022)
  • Unterstützung beim Versand der Klausuren des Probeexamens in der Corona-Krise (2020)
  • Unterstützung der Promotionsfeier (2021)
  • Promotionspreise für die mit der Bestnote „summa cum laude“ abgeschlossenen Promotionen (2021, 2022)
  • Druckkostenzuschüsse für ausgewählte mit der Bestnote „summa cum laude“ abgeschlossene Promotionen (2021)
  • Förderung des 45. Österreichischen Völkerrechtstags (Juni 2022, veranstaltet von den Lehrstühlen Prof. Dederer und Prof. Herrmann an der Universität Passau); zudem finanzielle Abwicklung von Unterstützungsleistungen Dritter für diese Tagung
  • Finanzielle Abwicklung von Unterstützungsleistungen Dritter für die Fachtagung „Eisenbahnrecht und Technik“ am 15.03.2022 an der RWTH Aachen, mitveranstaltet von der Lehrprofessur für Öff. Recht an der Universität Passau
  • Förderung der Veranstaltung „Women in Legal Tech“ (2022)
  • Förderung eines internationalen Doktorandenkolloquiums (Lehrstuhl Prof. Herrmann in Kooperation mit der Universität Uppsala) zum Investment Screenings (2022)

Geplante Maßnahmen

Zu unseren geplanten Maßnahmen gehören insbesondere:

  • Preise für besondere Leistungen im Studium
  • Weiterhin Unterstützung der Teilnahme von Passauer Studierendenteams an Moot-Courts
  • Weiterhin Förderung von Tagungen und Vortragsveranstaltungen, insbesondere: Deutsch-Tschechisches Rechtsfestival (2022); Jubiläumsveranstaltung zum 20-jährigen Bestehen des Deutschsprachigen Studiengangs (DSG) „Deutsches Recht“ in Krasnojarsk (2022)
  • Aufbau eines Netzwerks zur Verbesserung des Kontakts zwischen Wissenschaft und Praxis

§ 2 Zweck des Vereins

1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Rechtswissenschaft an der Universität Passau.

2. Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Sponsorengelder und sonstige Mittel für

2.1 die Unterstützung von Zielen der Juristischen Fakultät der Universität Passau und ihrer Lehrstühle, Professuren und Forschungseinrichtungen,

2.2 die Förderung des Kontakts und Erfahrungsaustausches zwischen Wissenschaftlern, Studierenden und Alumni,

2.3 die Förderung der Beziehungen zwischen Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (Justiz, Anwaltschaft, Unternehmen, etc.),

2.4 die Förderung von Vorhaben der Forschung und Lehre und

2.5 die Unterstützung von internen sowie der Teilnahme an externen wissenschaftlichen und Lehrveranstaltungen (z.B. Tagungen, Vortragsreisen, Ringvorlesungen, Gastvorträge, Lehraufträge).

3. Der Verein kann zur Förderung seines Zweckes auch selbst in eigener Initiative oder in Abstimmung mit der Juristischen Fakultät der Universität Passau wissenschaftliche Veranstaltungen (z.B. Vorträge, Podiumsdiskussionen) abhalten. 

Satzung